Leandro Lopes Not made in China

Not made in China

WAS HAT ES DAMIT AUF SICH?

Hinter diesem Schriftzug steckt eine Story und auch eine große Bedeutung für mich und meine Marke Leandro Lopes. Ich war junge 13 Jahre alt und wie es so üblich ist in diesem Alter, fing ich an darauf zu achten was meine Mitschüler und Freunde tragen. Bekannte Marken wie Nike und Adidas waren auch vor Jahren der Standard von so jedem Teenager. Als Einwandererfamilie, die noch nicht lange in Deutschland lebte war es mir und meinen Eltern finanziell jedoch nicht möglich solchen Trends nachzugehen

Ich war oft traurig darüber und habe mich nicht zugehörig gefühlt, habe lange nach Lösungen gesucht und bin schließlich auf die glorreiche Idee gekommen mir die aktuellen Modelle in der Fabrik meines Onkels in Portugal produzieren zu lassen. Nach etwas Absprache und einigen Mustern sind dann meine ersten Paare eingetroffen und ich war überglücklich. Da die ersten Versuche so gut geklappt haben ließ ich noch mehrere Modelle nachmachen. In meinem Freundeskreis habe ich viele Komplimente bekommen, da die eigens hergestellten Sneaker meines Onkels scheinbar einen viel besseren Eindruck als die Originale selbst machten. Die Nachfrage wurde immer größer und zu dieser Zeit lernte ich meinen besten Freund und unser jetziges Marketing-Head und Co-Founder Mohamad Sharif kennen. Wie es das Schicksal so wollte teilten wir dieselbe Leidenschaft für Sneaker und ich erzählte ihm von meinen selbst produzierten, nachgeahmten Schuhmodellen. Er war begeistert und so kamen wir relativ schnell auf den Einfall das alles zu einer kleinen Geschäftsidee umzuwandeln.

Ich hielt Rücksprache mit meinem Onkel, Materialien wurden besorgt, Muster erstellt und potenzielle Kunden hatten wir schon seit geräumiger Zeit. Die ersten Schuhe kamen bei mir an und wir sind sofort los und haben diese an Freunde verkauft. Alle waren begeistert, denn was gab es besseres als die neuesten und gefragtesten Modelle für einen günstigeren Preis und hochwertiger Qualität? Natürlich nichts - Und so kam es, dass wir das alles ausbauten, noch mehr herstellten und verkauften. Ich weiß, viele nennen es liebevoll Fake-Ware, Plagiat oder Abklatsch. Ich kann es niemanden verübeln und heute weiß ich, wir waren von Professionalität noch weit entfernt. Doch genau das war es, womit wir werben konnten: “Made in Portugal, Not made in China!“ Das war unser Webespruch und unser Wiedererkennungswert, denn wie so stereotypisch bekannt werden die meisten Plagiate in China produziert. Unsere Ware jedoch war handgemacht und von hoher Qualität, eine Nachmache zwar immernoch, aber das war ja kein Geheimnis.

Die Zeit verging und wir entwickelten uns weiter, wir haben Blut geleckt und wollten mehr. Wir sind aber auch zur Vernunft gekommen, denn das, was wir taten war in irgendeiner Weise natürlich auch illegal. Wir haben uns zusammengesetzt und wollten etwas Neues, wir wollten das Ganze professionell starten. So ist Leandro Lopes geboren. Und nicht nur das, wir sind in die Vollen gegangen und haben nebenbei noch 2 weitere kleine Unternehmen geführt. Klar, aller Anfang ist schwer und so war es auch in unserem Fall. Unsere beiden anderen Geschäfte sind leider gescheitert, doch das hielt uns von nichts ab. Wir haben unsere Willenskraft nicht verloren, denn wir mussten lernen, dass uns jeder Rückschlag nur stärker macht. Wir haben unsere Kraft genutzt und von da an unser volles Herz in Leandro Lopes gesteckt und die Marke zum Leben erweckt. Ich erstellte eigene Designs, denn das Nachmachen von Ideen, die bereits auf dem Markt sind kam für mich nach dieser Aktion nicht mehr infrage. Ich möchte selber entwerfen, meiner Kreativität neues Leben geben und Leandro Lopes zu einem Unikat machen. Mohamad erweiterte sein Netzwerk von Kontakten und brachte unsere Marke um die ganze Welt an alle Arten von Kunden und Persönlichkeiten. Wir wachsen mit der Marke sowie die Marke nur mit uns und nur so haben wir es geschafft dort anzukommen, wo wir uns jetzt befinden.

Das heißt nicht, dass dies das Ende ist, denn das hier ist erst der Anfang. Wir werden niemals stehen bleiben und schauen immer nach vorne, doch manchmal werfe ich einen Blick auf die Vergangenheit und ertappe mich, wie ich immer wieder über unsere „Not made in China“ Aktion schmunzeln muss. Das war auch der Anstoß für unsere neue Kollektion und die Idee, diesen Spruch mit einzubringen. Es soll auf sarkastische und dennoch ehrliche Weise unseren hohen Qualitätsanspruch widerspiegeln und zeigen, dass wir immer unser Bestes gegeben haben und geben werden, um den Ansprüchen unserer Kunden und unserer Marke gerecht zu werden. Man kann alles schaffen wenn man nur will, doch manchmal ist es einfacher seinen eigenen Weg zu gehen, statt solche, die schon vorgelegt sind. Denn nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemandem überholt werden. Und genau das ist die Bedeutung hinter „Not Made in China“.

- LEANDRO LOPES

Leandro Lopes Not made in China
Leandro Lopes Not made in China
Leandro Lopes Not made in China
Leandro Lopes Not made in China
Leandro Lopes Not made in China
Leandro Lopes Not made in China